Klimafreundliche LED-Umrüstung von Straßenbeleuchtung

Antrag für die Haushaltsberatungen in der Ratssitzung am 19.11.18

Klimafreundliche LED-Umrüstung von Straßenbeleuchtung sowie Ausweitung der Brenndauer

Die Fraktionen SPD und Bündnis 90/Die Grünen beantragen:
Der Rat der Stadt Porta Westfalica beschließt, im kommenden Haushaltsjahr investive Mittel in Höhe von 100.000 €für eine großflächige Umrüstung der städtischen Straßenbeleuchtung auf LED-Technologie bereitzustellen. Dieses soll unter größtmöglicher Nutzung von Fördergeldern (z. B. des Bundesumweltministeriums) geschehen. Entsprechende Förderanträge sind durch die Stadtverwaltung rechtzeitig zu stellen.
Nach vollständiger LED-Umrüstung aller städtischen Straßenleuchten soll die Brenndauer um eine Stunde ausgedehnt werden.
Begründung:
Nachdem die Stadt Porta Westfalica die LED-Umstellung ihrer Straßenbeleuchtung in den ver- gangenen Jahren immer wieder in kleinen Schritten vorangebracht hat, soll die Umrüstung nun deutlich beschleunigt und zum Abschluss gebracht werden. Die Umrüstung auf LED-Technolo- gie bringt viele Vorteile:
• Stromkostenersparnis durch effiziente LED-Lichttechnik
• Reduktion der Investitionskosten durch Fördermittel
• Anschaffung innovativer und langlebiger LED-Beleuchtung und Steuerungstechnik
• Geringer Wartungsaufwand (bis zu zehn Jahren wartungsfrei)
• Hohe Flexibilität und exakte Lichtlenkung (Vermeidung von unerwünschtem Streulicht)
• Dynamische Anpassung des Lichts an die Nutzung möglich
• Weißes LED-Licht ist technologiebedingt frei von UV- und Infrarotstrahlung und damit auch insektenfreundlicher
Darüber hinaus leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Umsetzung unserer Klimaschutzziele, denn wir sparen bis zu 80 % der CO2-Emissionen.
Nach der vollständigen Umrüstung unserer Straßenbeleuchtung soll die Brenndauer um eine Stunde ausgeweitet werden, womit wir dem Wunsch vieler Bürger nachkommen wollen. Aus Gründen der Gleichbehandlung soll dies erst dann erfolgen, wenn die LED-Umstellung im ge- samten Stadtgebiet lückenlos erfolgt ist. Da die LED-Leuchtmittel deutlich weniger Strom ver- brauchen als konventionelle Leuchtmittel, fällt der Energieaufwand für die zusätzliche Stunde weniger ins Gewicht. Je nach eingesetzter Technologie können die LED-Leuchtmittel dimmbar sein, so dass dort eine Reduzierung der Helligkeit in den letzten ein bis zwei Abendstunden in Erwägung gezogen werden kann.
gez.
Dirk Rahnenführer                             Marc Weber

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.